Skip to main content
Prophylaxe

Wie kann man Karies am besten verhindern?

Die Prävention von Karies ist ein wesentlicher Aspekt der Mundgesundheit. Mit der richtigen Pflege und Vorsichtsmaßnahmen können Sie das Risiko der Kariesentwicklung erheblich reduzieren. Hier erfahren Sie, wie Sie Karies vorbeugen können, welche Rolle die Zahnpasta spielt und warum Karies manchmal trotz guter Zahnpflege auftritt.
Wie kann man Karies am besten verhindern?

Wie Karies vorbeugen?

  • Regelmäßige Mundhygiene: Zweimal täglich Zähneputzen mit fluoridhaltiger Zahnpasta und tägliche Anwendung von Interdentalbürsten und/oder Zahnseide sind unerlässlich, um Plaque und die daraus resultierenden Säuren zu entfernen.
  • Ernährungsumstellung: Reduzieren Sie den Konsum von zucker- und stärkehaltigen Lebensmitteln und Getränken. Wenn Sie süße Snacks essen, putzen Sie danach die Zähne, um die Säurebildung zu minimieren.
  • Fluorid: Die Verwendung von fluoridhaltigen Produkten wie Zahnpasta und Mundwasser stärkt den Zahnschmelz und macht ihn resistenter gegen Säureangriffe.
  • Regelmäßige zahnärztliche Untersuchungen: Besuchen Sie Ihren Zahnarzt mindestens zweimal im Jahr für eine professionelle Reinigung und Untersuchung. Zum einen, um frühzeitig Probleme zu erkennen und zu behandeln, vor allem aber damit Sie in der richtigen Mundhygiene unterwiesen werden können.

Welche Zahnpasta gegen Karies?

Zahnpasten mit Fluorid sind am effektivsten im Kampf gegen Karies. Fluorid hilft, den Zahnschmelz zu remineralisieren und zu stärken, was ihn weniger anfällig für Säureangriffe macht. Es gibt auch spezielle Zahnpasten für empfindliche Zähne, die zusätzlichen Schutz bieten können.

Warum Karies trotz Zahnpflege?

Manchmal kann Karies trotz regelmäßiger Zahnpflege auftreten. Dies kann an schwer erreichbaren Stellen liegen, die beim täglichen Zähneputzen übersehen werden, oder an einer genetischen Prädisposition für Karies. Auch eine nicht optimale Technik beim Zähneputzen oder die Auswahl ungeeigneter Mundhygieneprodukte kann eine Rolle spielen.

Karies: Wann zum Zahnarzt?

Bei den ersten Anzeichen von Karies oder wenn Sie Schmerzen, Empfindlichkeit oder sichtbare Löcher in Ihren Zähnen bemerken, sollten Sie umgehend einen Zahnarzt aufsuchen. Eine frühzeitige Diagnose und Behandlung sind entscheidend, um größere Schäden zu vermeiden.

Karies: Was tun?

Wenn Karies diagnostiziert wird, wird der Zahnarzt die am besten geeignete Behandlungsmethode vorschlagen, die von der Größe und Lage der Karies abhängt. Dies kann eine Verbesserung der Mundhygiene und lokale Fluoridierung (Initialkaries),  eine Füllung, eine Krone oder in fortgeschrittenen Fällen eine Wurzelkanalbehandlung sein.

Wie Karies entfernen?

Die Entfernung von Karies erfolgt durch den Zahnarzt, der das kariöse Zahnmaterial vorsichtig entfernt und die betroffene Stelle mit einem Füllmaterial versiegelt. Moderne Füllmaterialien sind sowohl haltbar als auch ästhetisch ansprechend, sodass die Funktion und das Erscheinungsbild des Zahns wiederhergestellt werden können.

Zusammenfassung

Die Prävention von Karies ist durch regelmäßige Mundhygiene, eine gesunde Ernährung, die Verwendung von Fluorid und regelmäßige zahnärztliche Untersuchungen möglich. Trotz bester Bemühungen kann Karies in einigen Fällen auftreten, aber mit frühzeitiger Behandlung können schwerwiegendere Probleme vermieden werden. Eine proaktive Herangehensweise an die Mundgesundheit ist der Schlüssel zur Vermeidung von Karies und zur Erhaltung eines gesunden Lächelns.